Die interaktive „Schöpfungsgeschichte“ – Bibelwoche im kath. Kindergarten Oberpleis

Unmittelbar vor der Schließung von Kita’s und Schulen konnte der kath. Kindergarten St. Pankratius in Oberpleis noch seine obligatorische Bibelwoche durchführen. Dafür traf man sich täglich um 9.00 Uhr im großen Eingangsbereich der Einrichtung. Man sprach ein gemeinsames Gebet und sang das Lied „Gott hat die Erde gemacht“.

Das diesjährige Thema war „die Schöpfung“.

Bibelwoche 1_InternetAuf leicht verständliche, plastische Art und Weise hat die Gemeindereferentin Dorothee Steinmann zusammen mit dem gesamten Team der Einrichtung den Kindern die biblische Entstehung der Welt nahe gebracht.

Alles begann mit einer Dunkelheit, die nur durch kleine Lichtakzente zu einer besinnlichen,ruhigen Stimmung führte. So wurden Tag und Nacht / Licht und Dunkel

verdeutlicht. Am 2. Tag zog sich das Meer zurück und das Land kam zum Vorschein. Die Kinder hängten selbstgebastelte Sterne, Sonne und Mond an den symbolisierten Himmel. Auch Pflanzen wurden aufgestellt. Tag drei zeigte, wie Gott die Tiere geschaffen hatte. Dazu legten die Kinder ihre Kuscheltiere in die vorbereitete Landschaft. Selbstgebastelte Fische und Vögel machten die Welt noch ein wenig bunter und lebendiger. Am nächsten Tag erlebten die Kinder die Schöpfung der Menschheit. Symbolisch dafür klebten die Kinder und Ihre Erzieherinnen ihre Fußabdrücke, beginnend von der jeweiligen Gruppe, bis zur Bibellandschaft im Foyer.

Die Interaktion wurde durch 5 Darsteller noch verstärkt, die täglich die Geschichte zusammen mit den Kindern erarbeiteten. Als Erzähler kam die Handpuppe Marvin zum Einsatz, sodass sich die Kinder besser in die Rolle hineinversetzen konnten. Unterstützt wurde er von dem Maler Konrad Kleks, der sehr überzeugt von seinen Werken war, seiner Tochter Conni Kleks und der weisen und allwissenden Schildkröte.

Nach jedem morgendlichen Zusammentreffen im Foyer, wurde das Thema Schöpfung gruppenintern durch unterschiedlichste Aktionen weiterbehandelt. So wurden Sterne gebastelt, Weizenkörner gesät und Fußabdrücke mit Namen versehen.

Die Bibelwoche endete freitags mit einem Abschlussgottesdienst, der auch von den Eltern besucht wurde.

Bibelwoche 2_InternetDie Rückmeldung der Kinder hat gezeigt, dass es wieder einmal eine rundum gelungene Aktion war. Selbst zu Hause singt der ein oder andere noch das Eingangslied „Gott hat die Erde gemacht“.

 Cathy Höwer